Vollständige Gemeinderiege in Bruck bei der FPS – Liste Dr. Karl Schnell

GV Heugenhauser wechselt nun nach GV und Ortschefin Lohninger zur FPS – Liste Dr. Karl Schnell

GV Sandra Lohninger FPS Bruck

GV Sandra Lohninger FPS Bruck

Salzburg, am 30.07.2015 – Gemeindevertreter Robert Heugenhauser wechselte gestern in der viertgrößten Gemeinde im Pinzgau von der Strache/Schöppl-FPÖ zur FPS – Liste Dr. Karl Schnell.

Dies gab die Ortschefin von Bruck an der Glocknerstraße, Sandra Lohninger, gestern bekannt.
„Hinter unserem Rücken wurde dem Gemeindeamt geschrieben, dass wir unser Mandat verlieren sollten. Dass das Mandat aber personenbezogen ist, haben sämtliche in der Strache/Schöppl-FPÖ nicht durchschaut. Die Qualität der politischen Arbeit ist unterschiedlicher, dass es nicht anders sein könnte. Ich freue mich nun auf die Umsetzung einer echten heimatbewussten, ehrlichen Politik für unser Bruck“, erklärte GV Heugenhauser.

Robert Heugenhauser FPS Bruck

Robert Heugenhauser FPS Bruck

Ortschefin Lohninger indessen kündigte sämtliche Initiativen für das Gemeindeparlament an und erwähnte in diesem Zusammenhang deren Arbeit: „Wir sind im Dauerkontakt mit dem Land Salzburg, da wir einige tolle Veränderungen für unser Bruck geplant haben.“ Erfreut zeigte sich FPS-Bezirksparteichef Markus Steiner, der Robert Heugenhauser aufs Herzlichste willkommen hieß. „Robert und mich verbindet eine lange Zusammenarbeit. Es freut mich, dass auch er erkannt hat, wo die Qualität der politischen Arbeit beheimatet ist. Diese Mannschaft ist bereit, Verantwortung für Bruck zu übernehmen und der gesamte Landtagsklub wird sie mit voller Kraft unterstützen“, erklärte LAbg. Markus Steiner.  Steiner erwähnte in diesem Zusammenhang, dass nur noch wenige weiße Flecken im Bezirk Pinzgau zu beseitigen sind und es sich nur noch um eine kosmetische Ausarbeitung handle.

„Der Pinzgau steht und ist bereit für eine ehrliche, heimatbewusste Politik – ohne Zurufe aus Wien“, so Steiner.