FPS-Antrag für bezahlbares Wohnen trägt offensichtlich Früchte

Round-Table heute im Wohnbauförderungsbeirat einstimmig beschlossen

FPS WiedermannDer Antrag der FPS vom 26. April 2017, der in einen 5-Parteien-Antrag betreffend bezahlbares Wohnen mündete, wurde heute im Wohnbauförderungsbeitrag besprochen. Der Wohnbauförderungsbeirat beschloss einstimmig die Einsetzung eines Round-Tables (Arbeitsgruppe), der bereits am 30. Mai erstmals tagen wird. Zu den geplanten Gesprächen der politischen Wohnbausprecher werden auch externe Experten beigezogen. Insbesondere soll die überbordende Flut an Vorschriften im Wohnbau neu überdacht und unkompliziert gemacht werden. „Das ist ein längst überfälliger Schritt“, so FPS-Abgeordneter Friedrich Wiedermann. „Es ist jetzt zu hoffen, dass nach jahrelangen Ankündigungen und Versprechungen aufgrund des FPS-Antrages nun endlich konkrete Maßnahmen für bezahlbares Wohnen in Aussicht sind.“ Der Schwerpunkt soll auf Grund-, Errichtungs- und Betriebskosten gelegt werden. FPS-Abgeordneter Wiedermann zeigte sich in der heutigen Sitzung über das rasche Handeln des zuständigen Ressorts erfreut und hofft, dass bis zum Spätherbst dieses Jahres erste Ergebnisse für künftig bezahlbares Wohnen vorliegen werden.